Über mich

Gernot Kulis

Das bin ich: Gernot Kulis!

Hallo liebe(r) Homepage LeserIn,

Begonnen habe ich meine Radio-Laufbahn im Landesstudio Steiermark, weiter ging es zur Antenne Steiermark (Nervensäge am Rohr) und erste Kabarett-Erfahrungen machte ich mit der „Schmähfabrik“. Im Jahr 1999 ging ich zu Ö3 und bin im Moment mit meinem Wochenrückblick und dem Ö3-Callboy im Ö3-Wecker zu hören. Das erste Solo-Programm "Kulisionen" war das erfolgreichste erste Solo eines österreichischen Künstlers. Mein aktuelles Bühnen-Programm trägt den Titel Herkulis.

 

Ö3-Callboy

Unter dem Titel Ö3-Callboy („Rufen Sie ihn nicht an, er ruft Sie an“) mache ich seit über 11 Jahren sogenannte "Scherzanrufe" bei Prominenten, Ämtern und Privatpersonen. Im November 2006 wurde ich für meine Ö3-Callboy CD Volume 4 erstmals mit Gold ausgezeichnet, die Volumes 5,6,7,8 wurden ebenfalls vergoldet und dafür möchte ich mich bei allen Callboy-Fans bedanken!

Professor Kaiser – „Was is‘ mit Du?

Die Comedy-Rubrik Professor Kaiser war im Jänner 2002 das erste Mal On Air. Im selben Jahr stürmte ich alias Prof. Kaiser mit Lukas Rupp alias Schüler Mayerhofer mit dem Sommerhit „Was is‘ mit du?“ die österreichischen Musikcharts. „Was is‘ mit du?“ wurde zur meistverkauften österreichischen Single dieses Jahres, ausgezeichnet mit Gold und dem Amadeus Music Award.

Stimmenimitator und Comedy Hirte

Gemeinsam mit meinen Kollegen Christian Schwab, Herbert Haider, Peter Moizi und Rolf Lehmann. Parodiert werden von mir Prominente wie die Fußball-Legende Hans Krankl, Armin Assinger, Kabarett-Kollegen wie Alf Poier, Alfred Dorfer, Michael Mittermeier oder auch der Nachrichtensprecher Tarek Leitner. Die beiden Bühnenprogramme „Mörderisch“ (2004-2007) und „Ferngestört“ (seit 2009) haben mehrere Hunderttausend Menschen live gesehen. Für den Fußball EM-Song „Hey hey Hicke“ erhielten die Comedy Hirten Platin für über 35.000 verkaufte Singles.

Das Match

2008 und 2010 habe ich bei der ORF-Fußballshow „Das Match“ mitgewirkt und dort an der Seite von Hans Krankl und Herbert Prohaska das Publikum unterhalten.

Kulisionen

2011 bis 2016 kulidierte ich mit Österreich. „Kulisionen“ war das erste Solo-Bühnenprogramm und brach alle Rekorde. Unglaublich 250.000 Besucher waren live dabei. 

Auszeichnungen:

Goldene CDs (Prof. Kaiser, Callboy), Amadeus Music Award, OeTicket Award, Gold beim Radiopreis.