Ö3-Callboy Volume 9

Ö3-Callboy Volume 9, Gernot Kulis

Wenn jemand im Schwimmbad anruft und den Bademeister im Becken Kontaktlinsen suchen lässt, dann kann nur einer dahinter stecken: Der Ö3 Callboy Gernot Kulis.

[zum Online-Shop]

 Fußball - die EURO 2008

„Toiletten in der Fanzone“ – Ein Anrainer musste seine private Toilette den Fans zur Verfügung stellen.

„Acker wird zum Parkplatz“ – Ein bewirtschafteter Acker in der Nähe des Wörthersee-Stadions in Klagenfurt wird zum Parkplatz, was den Landwirt, dem er gehört, in Rage bringt.

„Deutsche Euro-Münzen werden verboten“ – Nach der Niederlage des österreichischen Teams wird einer Grazer Kellnerin verboten, deutsche Münzen anzunehmen und nicht nur das, auch polnische und kroatische Münzen wurden ihr untersagt.

 Mit dabei sind auch „Luttenberger*Klug“ – die mittlerweile zu den Lieblingsopfern von Gernot Kulis zählen. Auf der neuen Ö3 Callboy CD freuten sich die Neuen Österreicher auf über einen Auftritt beim Euro-Finale - die Ernüchterung folgte prompt, statt zu singen sollten sie einen Auftritt als Maskottchen Trix und Flix wahrnehmen.

 Ein weiteres Thema auf der neuen CD ist der letzte der bunten Vögel der vierten "Dancing Stars"-Staffel, Waterloo. Für beste "indianische" Unterhaltung wollte er bei seinem Auftritt in die Rolle des Häuptlings der Apachen sorgen. Der Ö3-Callboy sah darin seine Chance, hat als Vertreter der Indianervereinigung angerufen und Waterloo ganz schön aufs Glatteis geführt.

Weitere Callboys auf der CD: „Müll aus Neapel“, „Fiona und Karl Heinz Grasser suchen einen Bauernhof“, „Elsa die Milchkuh“ „Handyverbot in Graz“ und viele mehr.

[zum Online-Shop]